Fancharta

Inhalt
Der Workshop "Fancharta" baut auf den Workshop "Runde Tische" auf und richtet sich an die organisierten Fanszenen, die Mitglieder, die Geschäftsstellenmitarbeiter_innen und Vorstände österreichischer Fußballklubs.

Er wurde mit dem Ziel ausgearbeitet, ein zeitgemäßes Konzept als Instrument zu implementieren, um dabei zu helfen, das Verhältnis zwischen den organisierten Fans, den Mitgliedern und den Vereinsverantwortlichen in einer nachhaltigen Weise zu verbessern und bestehende Probleme zu lösen bzw. potentielle Probleme zu verhindern.

Der Workshop ist in vier Teile gegliedert:
1. Theorie zum Konzept der Fanchartas
2. Ratschläge, Empfehlungen und ein Schritt für Schritt Leitfaden inklusive Überprüfungs- und Problemlösungsverfahren
3. Best-Practice-Beispiele
4. Diskussion und Besprechung der weiteren Schritte

Definition Fancharta
Unter dem Begriff Fancharta versteht man eine wechselseitige Vereinbarung zwischen Vereinsverantwortlichen und Fans/Mitgliedern. Diese wird in einem gemeinsamen Verhandlungsprozess, den sogenannten Runden Tischen, ausgearbeitet. Die Fancharta definiert Aufgaben und Ziele und umreißt die Rechte und Pflichten gegenüber der jeweils anderen Partei.

Ziele
- Etablierung von demokratischen und transparenten Entscheidungsprozessen zwischen organisierten Fans bzw. Mitgliedern und Vereinsverantwortlichen im Vorstand und der Geschäftsstelle
- Schaffung eines Gleichgewichts zwischen den Interessen aller beteiligten Parteien
- Erhöhung der Nachhaltigkeit und Effektivität getroffener Vereinbarungen

Zielgruppen
Das "Magische Dreieck" bestehend aus organisierter Fanszene bzw. Vereinsmitgliedern - Geschäftstellenmitarbeiter_innen - Vorstand

Methoden
Präsentation, Diskussion, Arbeitsgruppen

Tool
"Fanchartas in Europa - Ein Handbuch für Fans, Vereine, Verbände und Ligen", Football Supporters Europe, Hamburg, 2013

Status
In Ausarbeitung!