Fußball & Gleichberechtigung

ARGE ToR! und pro supporters gemeinsam für Fußball und Gleichberechtigung

pro supporters arbeitet mit den organisierten, antirassistischen und antidiskriminierenden Mitgliedern des eingetragenen Vereins Arbeitsgemeinschaft Tribüne ohne Rassismus (ARGE ToR!) und proaktiven Fans der Blau Weißen an einem Pilotprojekt zum Thema „Fußball & Gleichberechtigung“. Alle Aktivitäten der Saison 2014/15 sollen von pro supporters begleitet und dokumentiert werden und als Best-Practice-Beispiel für das Modul Fußball und Gleichberechtigung dienen und im Handbuch „Sozialpräventive Fanarbeit in Österreich“ angeführt werden.

Die ARGE ToR! hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 2007 als kreative antirassistische und antidiskriminierende Plattform in viele Richtungen etabliert. So steht seit 2007 vor dem Blau Weißen Fanblock im Donaupark Stadion bzw. während der Profizeit auf der Linzer Gugl eine Werbebande mit dem Aufdruck „Blau Weiß Fans gegen Rassismus.“ Diese wird in 150 Felder unterteilt, wobei man am Anfang jeder Saison die Möglichkeit hat um 5€ eines dieser Kästchen für ein Jahr zu erwerben. Die Einnahmen gehen ohne Umwege an den Nachwuchs des FC BW Linz.

Mit dem Erhalt des Interkulturpreises 2008 und der damit verbundenen Förderung war es der ARGE ToR! möglich den Sampler „Don't Throw Your Points Away“ mit Bands  zu produzieren, die sich selbst als Anhänger_innen von Blau Weiß Linz definieren. Hierbei sind u.a. große Namen wie Huckey (Texta) & Sam (Hinterland), Didi Bruckmayr, Vacunt, Shy, merker.tv oder Kommando Elefant, aber genauso noch unbekanntere Bands wie etwa das Napalmquintett, Ke!ne Ahnung oder MC Fantastico vertreten.

Die ARGE ToR veranstaltet seit der Gründungszeit einmal jährlich eine Solidaritätsparty für einen karitativen Zweck. Mittlerweile ist die „ARGE Party“ durch ihr internationales Line Up (u.a. Los Fastidios, Red Ska, Didi Bruckmayr, The Stagebottles) und die Showeinlagen der ARGE Mitglieder über die Grenzen der OÖ Landeshauptstadt hinaus bekannt und beliebt.

Neben dem Fußballstadion hat die ARGE auch das Radio als Spielplatz für sich auserkoren. Jeden dritten Dienstag im Monat geht seit 2009 ab 20:00 das einstündige Format „BlauCrowd FM“ beim freien Linzer Radiosender FRO (Freier Rundfunk Oberösterreich) On Air. Die Sendung hat sich im Laufe der Zeit zu einer der beliebtesten Formate des Senders etabliert. Neben satirischen Beiträgen, und guter Musik fungieren Spieler, Funktionäre und Fans des FC BW Linz als Interviewpartner im Studio.

Die Teilnahme an antirassistischen Fußballturnieren wie dem Ute Bock Cup und den Mondiali Antirazzisti bei Bologna sind für die offene Fußballmannschaft der ARGE, die sich einmal pro Woche unter dem Motto „Kicken gegen Rassismus“ trifft, mittlerweile zu einem Fixprogramm geworden. Die Mitglieder vernetzen sich hier mit anderen antirassistischen Kurven.

Zum Auftakt der Saison 2014/15 holte die ARGE ToR! die Wanderausstellung „Tatort Stadion 2“, eine Ausstellung zu Fußball und Diskriminierung von 22. Juli bis 3. August nach Linz.  

 Webseite

www.arge-tor.org

Abschlussbericht

Abschlussbericht Fußball & Gleichberechtigung