Connecting #FanProjects

Das europäische Fanarbeitsnetzwerk

Das von FairPlay-VIDC koordinierte Projekt "pro supporters - Prävention durch Empowerment" startete im März 2012 mit einem Kick-Off-Meeting im Aviva Stadion in Dublin beim Irischen Fußballverband (FAI). Die Grundidee des pro supporters - Projekts ist, einen langfristigen Ansatz von sozialpräventiven Maßnahmen im Bereich Fußballfans zu entwickeln und zu unterstützen, der dem dominanten Zugang zu Fußballfankultur mit Repression, Verboten und Überwachungen entgegengesetzt ist.

Die Stimme der Fans, ihre Ideen und ihr Potential sollen in den Vordergrund gerückt und professionelle Ansätze in der Arbeit mit Fußballfans gefördert werden. Das Weißbuch Sport der EU-Kommission empfiehlt den Ansatz der Fanarbeit zur Unterstützung einer positiven und gewaltfreien Fankultur.

Ziele

• Förderung der Selbstregulierung und des Empowerements unter Fans sowie des Dialogs zwischen Fußballfans und Fußballinstitutionen

• Weiterentwicklung von Ansätzen der sozialpräventiven Fanarbeit in Europa und Förderung einer gewaltfreien, inklusiven und antidiskriminatorischen Fußballfankultur

• Aufbau eines europäischen Netzwerks und Austausch von Good Practice zwischen Fans, Vereinen, Ligen,Verbänden, Spieler_innen und Migrant_innengruppen

• Entwicklung von innovativen und kreativen Methoden von Jugendlichen im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung im Fußball

Projektpartner_innen

  • Koordinationsstellen

- Koordinationsstelle Fanprojekte Deutschland, Kibice Razem Polen, pro supporters - Koordination Fanarbeit Österreich

  • Fanarbeit

- Fanprojekt Bremen, Fanprojekt Jena, Fanarbeit Innsbruck, Kibice Razem Wroclaw, Fanprojekt Liberec

  • Fußballverbände

- FIFPro, Irischer Fußballverband (FAI), Nordirischer Fußballverband (IFA)

  • Fanorganisationen

- Football Supporters Europe (FSE), Supporters Direct (SD)

  • Universitäten

- University of Durham, University of Loughborough

Webseite

www.prosupporters.net